Wissenschaft weltweit

Effektivität und Sicherheit von Tretinoin-Creme bei Sonnenschäden
Kang und Kollegen haben die Langzeitauswirkungen der Verwendung von Tretinoin- (Vitamin-A-Säure) Creme untersucht. Tretinoin wird zur Behandlung sonnengeschädigter Haut verwendet. Aus früheren Studien ging hervor, dass eine Tretinoin-haltige Creme feine Fältchen im Gesicht, raue Haut und Pigmentflecken verringern kann. Sie zeigten auch, dass die Behandlung mit Tretinoin ungefährlich ist.

Vergleich: Verwendung einer Creme mit Tretinoin und einer Creme ohne Tretinoin
Bei dieser Studie wurden 204 Testpersonen gebeten, 24 Monate lang ihr Gesicht jeden Abend mit einer Gesichtscreme einzucremen. Die Haut der Testpersonen wies durchschnittliche bis schwere Sonnenschäden auf. Die eine Hälfte der Testpersonen benutzte Tretinoin-Creme 0,05 %, die andere eine Creme ohne Tretinoin (Placebo). Alle Testpersonen verwendeten außerdem eine Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz. Zu mehreren Zeitpunkten während des Studienzeitraums wurde die Sicherheit und Effektivität der Produkte bestimmt. Wissenschaftler berücksichtigten beispielsweise den Grad der Sonnenschäden der Haut und Hautreizungen. Die Haut wurde zudem vor Studienbeginn, nach 12 und nach 24 Monaten fotografiert. Zu Studienzwecken wurde ein kleines Stückchen Haut aus dem Gesicht entnommen.

Positive Effekte Verwendung Creme mit Tretinoin
Die Verwendung von Tretinoin-Creme 0,05 % sorgte im Vergleich zur Creme ohne Tretinoin für eine signifikante Abnahme feiner Fältchen, Pigmentflecken und der gesamten Sonnenschäden. Die Creme mit Tretinoin sorgte jedoch nicht für eine Verbesserung rauer Haut im Vergleich mit der Creme ohne Tretinoin.
Aus dieser Grafik geht hervor, wie sich der Hautzustand nach 24 Monaten verbessert hat. Die Wissenschaftler beurteilten nach feinen Fältchen, Pigmentflecken und Rauheit der Haut.

Verwendung Creme mit Tretinoin sicher
Die Sicherheit der Tretinoin-Creme wurde mittels einer Analyse der Hautzellen festgestellt. Die Wissenschaftler fanden keine Zunahme der atypischen Keratinocyten und Melanozyten (beides Hautzellen), keine Abnahme der Hautelastizität oder nachteilige Veränderungen der Hornschicht (oberste Hautschicht). Sie fanden jedoch Hinweise auf eine Zunahme von Prokollagen (Vorstufe von Kollagen).

Schlussfolgerung
Bei Personen, deren Haut durchschnittliche bis schwere Sonnenschäden aufweist, ist eine Behandlung mit Tretinoin-Creme 0,05 % sicher und effektiv.


Meinung
Dr. Jetske Ultee: „Dass eine Creme mit Tretinoin wirkt, ist für mich schon länger bewiesen. Was mir an dieser Studie jedoch auffällt, ist die Tatsache, dass auch die Placebo-Creme gewirkt hat (siehe Grafik in der Zusammenfassung). Ich vermute, dass diese Verbesserung der täglichen Verwendung einer Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz geschuldet ist, die alle 204 Teilnehmer benutzten. So wird deutlich, wie wichtig täglicher Sonnenschutz ist - es ist nie umsonst!“

Originaltitel:
Long-Term Efficacy and Safety of Tretinoin Emollient Cream 0.05% in the Treatment of Photodamaged Facial Skin - A Two-Year, Randomized, Placebo-Controlled Trial

Jahr:
2005

Autoren:
Kang S, Bergfeld W, Gottlieb AB, Hickman J, Humeniuk J, Kempers S, Lebwohl M, Lowe N, McMichael A, Milbauer J, Phillips T, Powers J, Rodriguez D, Savin R, Shavin J, Sherer D, Silvis N, Weinstein R, Weiss J, Hammerberg C, Fisher GJ, Nighland M, Grossman R, Nyirady J.

Wissenschaftliche Zeitschrift:
American Journal of Clinical Dermatology

Link:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16060712