Wissenschaft weltweit

Wie wirkt sich die Dicke der Schicht Sonnencreme, die auf den Körper aufgetragen wird, auf die Vitamin-D-Bildung aus?

Sonnencreme nachteilig für die Vitamin-D-Bildung?
Die Verwendung von Sonnencreme wird empfohlen, um sonnenbedingte Hautschäden zu verhindern. Die Sonne sorgt jedoch auch für die Bildung von Vitamin D in der Haut. Wie wirkt sich die Dicke der Schicht Sonnencreme, die auf den Körper aufgetragen wird, auf die Vitamin-D-Bildung aus? Wissenschaftler haben dies untersucht, in dem sie Testpersonen sich mit einer dicken oder dünnen Schicht Sonnencreme eincremen ließen.


Aufbau Experiment
38 Testpersonen nahmen an dem Experiment teil:
- 10 Teilnehmer wurden nicht mit Sonnencreme eingecremt.
- 7 Teilnehmer wurden mit Sonnencreme eingecremt:
0,5 mg pro cm2 Hautoberfläche
- 7 Teilnehmer mit 1,0 mg Sonnencreme pro cm2 Hautoberfläche
- 7 Teilnehmer mit 1,5 mg Sonnencreme pro cm2 Hautoberfläche
- 7 Teilnehmer mit 2,0 mg Sonnencreme pro cm2 Hautoberfläche


Daraufhin wurden die Testpersonen 20 Minuten lang einer festgelegten Menge UVB-Strahlung ausgesetzt. Diese Prozedur wurde viermal wiederholt, mit einer Unterbrechung von zwei oder drei Tagen.


Vor Beginn des Experiments und drei Tage nach Beendigung wurde der Vitamin D-Spiegel der Teilnehmer gemessen.


Vitamin-D-Bildung abhängig von Dicke Sonnencreme
Wissenschaftler fanden einen Zusammenhang zwischen dem Vitamin D-Spiegel und der Dicke der aufgetragenen Sonnencreme. Bei einer Abnahme der Dicke der Sonnencreme stieg der Vitamin-D-Spiegel exponentiell. Wurde Sonnencreme laut der Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgetragen (= 2,0 mg/cm2), war die Zunahme von Vitamin D unter Einfluss von UVB-Strahlung viermal geringer als wenn keine Sonnencreme verwendet wurde.

Originaltitel:
The relation between sunscreen layer thickness and vitamin D production after ultraviolet B exposure: a randomized clinical trial

Jahr:
2012

Autoren:
A. Faurschou, D.M. Beyer, A. Schmedes, M.K. Bogh, P.A. Philipsen and H.C. Wulf

Wissenschaftliche Zeitschrift:
British Journal of Dermatology

Link:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22512875