Wissenschaft weltweit

Kirschblütenextrakt beruhigt die Haut
Kirschblütenextrakt wirkt hautberuhigend und ist darum ein wertvoller Inhaltsstoff für Hautpflegeprodukte. Wissenschaftler kamen zu diesem Schluss, indem sie in zwei Experimenten die Auswirkungen dieses Stoffes auf die Haut untersucht haben.

Kirschblütenextrakt beruhigt gereizte Haut
In einem In-vivo-Experiment wurde bei 40 Testpersonen ein kleines Stück Haut gereizt. Die Wissenschaftler verwendeten dazu Sodium lauryl suplhate: einen Stoff, der in hohen Konzentrationen die Haut reizt, wodurch diese rot wird. Den Teilnehmern wurde ein Patch mit Sodium lauryl suplhate auf beide Arme geklebt. Nach 24 Stunden wurden die Patches entfernt und die Haut in den darauffolgenden Tagen zweimal täglich behandelt. Auf den einen Arm wurde ein Placebo aufgetragen (Creme ohne Kirschblütenextrakt) und auf den anderen eine Creme mit 3 % Kirschblütenextrakt. Nach 1, 3, 5, 7 und 9 Tagen wurde geschaut, ob die Hautrötung auf beiden Armen abgenommen hatte.

Die Haut, die mit der Creme mit Kirschblütenextrakt behandelt wurde, regenerierte sich viel schneller als die Haut, die mit dem Placebo behandelt wurde. Schlussfolgerung: Kirschblütenextrakt hat einen beruhigenden Effekt und wirkt der Rötung (Entzündungsreaktion) der Haut entgegen.

Kirschblütenextrakt beeinflusst Entzündungsprozess
In einem In-vitro-Experiment wurde festgestellt, dass Kirschblütenextrakt der Bildung von Stickstoffoxid entgegenwirken kann. Die verringerte Bildung von Stickstoffoxid ist wertvoll, denn Stickstoffoxid ist ein wichtige Komponente des Entzündungsprozesses.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, in dem sie eine Ansammlung von Zellen (eine Zelllinie) einem Stoff, der für eine Zunahme von Stickstoffoxid sorgt, sowie 0,5 %, 1 % oder 2 % Kirschblütenextrakt aussetzten. Die Resultate zeigten, dass Kirschblütenextrakt die Bildung von Stickstoffoxid einschränkt. Es hat sich auch herausgestellt, dass ein hoher Prozentsatz Kirschblütenextrakt zu einer stärkeren Abnahme der Bildung von Stickstoffoxid führt als ein niedriger.

Die Ergebnisse dieses Experiments geben mehr Erkenntnisse zur Wirkung von Kirschblütenextrakt: Der Extrakt beeinflusst den Entzündungsprozess, in dem er der Bildung von Stickstoffoxid entgegenwirkt.

Wertvoller Inhaltsstoff von Hautpflegeprodukten
Beide Experimente zeigen, dass Kirschblütenextrakt die Haut beruhigen kann. Die Wissenschaftler kommen darum zu dem Schluss, es ein wertvoller Zusatz für Hautpflegeprodukte sein kann.

Originaltitel:
The anti-inflammatory effect of cherry blossom extract (Prunus yedoensis) used in soothing skincare product.

Jahr:
2014

Autoren:
Zhang YQ, Guan L, Zhong ZY, Chang M, Zhang DK, Li H, Lai W.

Wissenschaftliche Zeitschrift:
International journal of cosmetic science

Link:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25065693