Wissenschaft weltweit

In der Zusammenfassung wird vor allem auf die Schlussfolgerungen des Artikels in Bezug auf das Verhindern oder Behandeln trockener Haut eingegangen.


Hautpflege hält reifere Haut in guter Kondition
Altern geht mit Hautveränderungen einher. Hautzellen werden langsamer durch neue Zellen ersetzt, die Barrierefunktion der Haut verringert sich, Wunden heilen langsamer und die Schweiß- und Talgproduktion nimmt ab. Auch chronische Erkrankungen, Medikamentengebrauch und Umgebungsfaktoren wirken sich negativ auf die Haut aus. Das alles führt oft zu Hauterkrankungen oder Beschädigungen der Haut wie Xerosis cutis (trockene Haut). Gute Hautpflege wird als wichtige Strategie betrachtet, um die Haut in guter Kondition zu halten.


Studienergebnisse zur Behandlung von trockener Haut
In diesem Artikel wurden wissenschaftliche Studien auf dem Gebiet der Hautpflege von reiferer Haut zusammengeführt. Außerdem wurde untersucht, welche Methoden (außer den verordneten Medikamenten) der Hautpflege effektiv beim Verhindern oder Behandeln von trockener Haut sind.

Synthetische Seife anstelle gewöhnlicher Seife
Die Ergebnisse einer der Studien zeigen, dass die Verwendung von synthetischen Seifen in Kombination mit Mineralöl die Trockenheit der Haut verringert.

Feuchthaltemittel verringern trockene Haut
Aus anderen Studien geht hervor, dass die Anwendung von Cremes und Lotionen mit Harnstoff (bis 10 %) und Milchsäure (bis 5 %) trockene Haut vermindert, den Feuchtigkeitsgehalt des Stratum corneum erhöht und den transepidermalen Wasserverlust verringert. Auch die Kombination von 10 % Harnstoff und 4 % Milchsäure verbesserte trockene Haut. Es wurde kein deutlicher Unterschied gefunden, wenn die Produkte mit verschiedenen Feuchthaltemitteln (ziehen Wasser an) miteinander verglichen wurden. Vergleichbare Ergebnisse wurden erzielt, wenn Produkte mit verschiedenen Sorten Glyzerin miteinander verglichen wurden: Ein Produkt mit Glyzerin verhindert Reizungen, der Vergleich von zwei verschiedenen Glyzerin-Formeln führte zu gleichen Ergebnissen. Eine Studie ergab, dass sich trockene Haut auch durch okklusiven Film behandeln lässt: 6 % Dimethicon. Es hat sich gezeigt, dass sich Dimethicon vor allem auf den transepidermalen Wasserverlust positiv auswirkt.


Schlussfolgerung: synthetische Seife und Feuchthaltemittel für trockene Haut
Die Autoren dieses Artikels schließen, dass die Verwendung von synthetischer (Flüssig-) Seife statt gewöhnlicher Seife trockene Haut verhindern oder behandeln kann. Auch die Anwendung von Feuchtigkeitscremes mit Feuchthaltemitteln wie Milchsäure, Harnstoff, Glyzerin und Alpha-Hydroxysäuren ist effektiv bei der Behandlung von trockener Haut und trägt zudem zur Erhaltung der Barrierefunktion der Haut bei.

Originaltitel:
Maintaining skin integrity in the aged: a systematic review

Jahr:
2013

Autoren:
J. Kottner, A. Lichterfeld, U. Blume-Peytavi

Wissenschaftliche Zeitschrift:
British Journal of Dermatology

Link:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23773110